Nokia E71 Blog

Icon

. .. .. Blog mit News & Infos rund um das Nokia E71 .. .      Software, Updates, Zubehör und Erfahrungsberichte

Fring für das Nokia E71 inklusive Skype, SIP, Facebook & Co

Mit Fring ist möglich verschiedene Kommunikationsdienste oder sagen wir besser “Messenger” in einer Applikation auf einem mobilen Gerät zu nutzen. Daneben lassen sich auch soziale Netzwerke einbinden und VOIP-Dienste auf Basis des SIP-Protokolls.

Beim Umstieg vom Nokia E61 hatte ich natürlich erstmal meine Zugangsdaten zu Fring vergessen. Mit Hilfe der Suche von Google fand ich schließlich eine Seite bei Fring, um mir das Passwort wieder zuschicken zu lassen.

Die Konifguration war dann allerdings nicht etwas trickreich:

Konfiguration: Wo stelle ich nur die Messenger ein?

Konfiguration: Wo stelle ich nur die Messenger ein?

Irgendwann habe ich es dann zufällig gefunden. Einfach ein paar Mal nacht rechts navigieren und am äußersten rechten Reiter findet man alle Dienste:

Die verschiedenen Dienste

Die verschiedenen Dienste

Die Konfiguration von Facebook habe ich allerdings auch mit ein wenig Hartnäckigkeit nicht hinbekommen. In diversen Internetforen wurde über ähnliche Probleme berichtet:

Keine Idee, wie der Login bei Facebook klappe soll

Keine Idee, wie der Login bei Facebook klappen soll

Ist man dann angemeldet, dann sieht das ganze so aus:

Ansicht der Freunde, die gerade online sind

Ansicht der Freunde, die gerade online sind

Nun kann man diese mit einem Klick anchatten. Für jeden Chat wird einfach ein neuer Reiter geöffnet. Praktischerweise kann man statt einem Chat auch ein Telefonat anfangen. Via Skype und einer WLan-Verbindung hat dies bei mir wunderbar geklappt.
Zusätzlich ist es damit übrigens auch möglich einfach Kontakte aus seinem Telefonbuch via VOIP anzurufen. Es steht einem hierbei Skype (Skype-Out) oder alternative SIP-Provider (VOIP-Dienste) zur Verfügung. Ganz nett ist auch der Trick sich einfach seine Anrufe im Festnetz via Rufumleitung an die SIP-Rufnummer umzuleiten. Die Qualität ist zwar bei UMTS nicht der Hit, aber das Gegenüber merkt es meist nicht (“Wie, du bist nich daheim…. <brummigeStimme>…ich hab´ Dich doch daheim angerufen”).

Wenn ich nun Skype benutze, dann kann man gleichzeitig am heimischen PC chatten und die Nachrichten erscheinen auf gleichzeitig auf dem Nokia E71. Man kann also zweimal gleichzeitig angemeldet sein.
Etwas ärgerlich ist hierbei nur, dass Fring immer in den Vordergrund kommt, wenn man gerade eine Nachricht schreibt. Das reist einen aus anderen Applikation immer heraus. Es kann einem schon auf die Nerven gehen, wenn man gerade eine URL mühsam eintippt und dann immer wieder mit dem Taskmanager zurück zum Browser umschalten muss, um dann weiter tippen zu können.

Google Maps auf dem Nokia E71

Die Installation von Google Maps auf dem Nokia E71 geht recht einfach und schnell. Einfach die nachfolgende Adresse im Browser des E71 aufrufen und den Schritten (wie nachfolgend dargestellt) folgen: http://www.google.de/gmm

Nach dem Aufruf der Url soll man gleich installieren!Nach dem Aufruf der Url soll man gleich installieren!
Der Download wird gestartet

Der Download wird gestartet

Sicherheitsabfrage

Sicherheitsabfrage

Die Installation läuft

Die Installation läuft

Das Programm ist installiert. Nun ist eine Internetverbindung notwendig.

Das Programm ist installiert. Nun ist eine Internetverbindung notwendig.

Die erste Anzeige von Google Maps. Etwas vollgestopft.

Die erste Anzeige von Google Maps. Etwas vollgestopft.

Ermittlung meines genauen Standortes mit Satellitenbild

Ermittlung meines genauen Standortes mit Satellitenbild

Die Routenanzeige - als Satellitenbild.

Die Routenanzeige - als Satellitenbild.

Die Routenanzeige in der reinen Kartenansicht

Die Routenanzeige in der reinen Kartenansicht

Google Maps war schon auf dem Nokia E61 recht gut zu bedienen und von der Reaktion sehr schnell. Der Seitenaufbau ist bei dem Nokia E61 nun einen Tick schneller und dank GPS ist vor allem die Standortbestimmung wesentlich exakter (beim Nokia E71 war es ja immer ein Umkreis von 2km). Man muss aber auch dazu sagen, dass das Display nun einfach kleiner ist…

Die Anzeige ist schon sehr platzsparend!

Die Anzeige ist schon sehr platzsparend!

…und wenn man bedenkt, dass ich für meine Körpergröße recht kleine Finger habe (mein Hand ist dafür aber exakt so groß wie die von George Clooney!), dann sollte man bei dem Telefon keine Sehbehinderung haben.

PS: Wenn man dann in seiner Wohnung herumläuft, dann kommt auch gerne mal diese Meldung:

Shit happens!

Shit happens!